Lassen Sie Ihre Gäste Ruhe und Raum genießen – mit luxuriösen Safarizelten auf Ihrem Campingplatz

Camping Les Charmilles ist ein kleiner, terrassenförmig angelegter Campingplatz, der sich an Familien mit schulpflichtigen Kindern richtet. Vor fast fünfzehn Jahren haben sich Martin und Maaike auf ein Abenteuer im Herzen der Ardèche eingelassen. Inzwischen bieten sie sowohl Stellplätze als auch Mietunterkünfte an, darunter sieben luxuriöse YALA-Safarizelte. Wir haben mit dem Besitzer Martin zwischen seinen Tätigkeiten über ihr Glamping-Abenteuer und die Veränderungen auf dem Markt gesprochen. Ruhe, Platz und eigene sanitäre Anlagen in einer Unterkunft werden immer wichtiger.

Sind Sie daran interessiert, Safarizelte auf Ihrem Campingplatz aufzustellen?

Bitte nehmen Sie Kontakt auf

Qualität

Wir begannen damit, Martin über den Beginn des Abenteuers zu befragen. „Als wir den Campingplatz Les Charmilles erwarben, gab es baufällige Gebäude mit schwachen Mauern. Wir haben ihn komplett renoviert.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Camping Les Charmilles ist ein erfolgreicher Familiencampingplatz mit einer Vielzahl von Unterkünften und einem freundlichen Ambiente. „Wir stehen für Qualität, kleinen Umfang und persönlichen Kontakt. Wir machen viel selbst und verwalten den Campingplatz selbst, vielleicht ist uns deshalb die Qualität so wichtig.“

Ein wichtiger Teil der Qualität sind die Mitarbeiter. „Solide Mitarbeiter zu finden, die mit Leidenschaft bei der Sache sind, wird immer schwieriger“, sagt Martin. „Man arbeitet mit Saisonkräften und die Auswahl wird immer kleiner. Das ist schwierig, denn Tourismus ist ein Erlebnisprodukt, bei dem der Mensch den Unterschied macht. Wir halten es für wichtig, dass die Gäste an erster Stelle stehen, und unsere Mitarbeiter sollten das auch so sehen.“

 

Die Safarizelte verkaufen sich von selbst, deshalb müssen wir weniger für Marketing ausgeben

Martin Hardenberg und Maaike Martojo,
Eigentümer von Les Charmilles – Frankreich

Unterbringung: Vom Zeltplatz
zur Canvas-Lodge

Die Kombination aus Qualität und Kundenorientierung hat auch einige Veränderungen mit sich gebracht, zum Beispiel beim Angebot von Unterkünften. „Die Nachfrage nach Mietunterkünften hat zugenommen, weshalb wir auch in Safarizelte investiert haben. Wir sehen, dass dies erfolgreich ist, die Luxus-Glamping-Zelte sind immer schnell ausgebucht. Vier Zelte sind sogar schon ein Jahr im Voraus gebucht worden. Für uns zeigt das, dass dies der richtige Schritt war. Wir haben sofort weitere Safarizelte für unseren Campingplatz bestellt.“

Einer der Vorteile von Mietunterkünften ist, dass sie dauerhaft sind und die Gäste jederzeit an- und abreisen können. Das ist umständlicher, wenn die Gäste mit einem Wohnwagen anreisen. „Ich helfe unseren Gästen gerne, ihren Wohnwagen richtig zu platzieren, das ist ein Stück Service und Einführung, aber es ist nicht immer bequem.“ Hinzu kommt, dass das klassische Camping mit Wohnwagen oder Zelt an Beliebtheit verliert, während Glamping immer beliebter wird. „Wir bemerken die wachsende Beliebtheit von Luxus-Camping. Die Herausforderung für uns ist vor allem infrastruktureller Natur. Aufgrund unserer bergigen Lage ist das Aufstellen von Glamping-Zelten eine Herausforderung, vor allem im Hinblick auf die Entwässerung und die Stromversorgung.“

Dennoch nehmen sie den Aufwand gerne in Kauf und haben inzwischen eine Reihe von Safarizelten ohne Sanitäranlagen sowie sechs YALA Dreamers und ein Sunshine aufgestellt. „Die Canvas-Lodges sorgen für ein Gefühl von Luxus. Außerdem ziehen wir mit diesen Safarizelten auch in der Nebensaison Gäste an. In Kombination mit unserem Aquapark ist das eine goldene Formel, besser als das klassische Wohnmobil. Die Gäste kommen wirklich wegen der Unterkünfte und unserer zusätzlichen Einrichtungen zu uns zurück.“

Zusätzlicher Luxus

Wir wussten bereits, dass das Anbieten von zusätzlichen Einrichtungen ein Hit ist, aber Camping Les Charmilles zeigt perfekt, wie man es macht. „Die Gäste genießen ehrliche, schmackhafte und regionale Speisen in unserem Restaurant mit À-la-carte-Menü. Das rundet das Gesamtbild ab. Für die Kinder bieten wir ein Wasserspielparadies mit Kanalelementen und Spielmöglichkeiten. Wir haben auch ein normales Schwimmbad.“ Die Gäste müssen sich auf dem Campingplatz nie langweilen. „Wir organisieren verschiedene Aktivitäten und bieten Unterhaltung, wir haben auch Campingtiere vor Ort und die Umgebung bietet jede Menge Abenteuer.“

 

  • Glamping-Zelte generieren dreimal mehr Umsatz als Standard-Campingplätze
  • Das YALA-Team ist sachkundig und technisch versiert in Bezug auf seine Produkte
  • Safarizelte mit guter Investitionsrendite
  • Safarizelte verlängern die Saison

Warum YALA Luxus Canvas-Lodges?

Der Campingplatz Les Charmilles bietet neben den Stellplätzen auch eine Reihe von Unterkünften an. Es gibt einfache Zelte, einfache und luxuriöse Mobilheime, Safarizelte ohne Sanitäranlagen und YALA-Safarizelte mit Sanitäranlagen und Küche, von denen eines sogar über einen eigenen Whirlpool verfügt.

Wir haben gefragt, warum die Wahl auf die YALA Luxus Canvas-Lodges fiel. Die Antwort war einfach: „Qualität, Aussehen und Komfort sind das Wichtigste, wenn es um Lodges geht. Wir haben YALA auf der SETT in Montpellier kennengelernt, die dort ausgestellten Modelle haben uns sofort beeindruckt. Anschließend kamen wir mit der Verkaufsleiterin Monique in Kontakt, die eine Expertin auf diesem Gebiet ist und auch technisch viel über das Produkt weiß. Es ist einfach eine gute Übereinstimmung.“

Glamping verdreifacht den Umsatz

„Wir wagen zu behaupten, dass Glamping zu einem besseren Umsatz beiträgt. Eine Canvas-Lodge bringt auf Jahresbasis mehr als dreimal so viel Umsatz wie ein normaler Stellplatz. Die Investition ist auch höher aufgrund von Erdarbeiten und der Elektroinstallation, aber alles in allem beträgt die Amortisationszeit für uns etwa dreieinhalb Jahre. Außerdem wollen wir die Safarizelte so in die Natur integrieren. Das gefällt uns sehr gut, ist aber auch hier in Frankreich obligatorisch. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Zelte von selbst verkaufen, so dass wir nicht so viel in das Marketing investieren müssen.“

 

Das Aussehen der Zelte ist fantastisch – die Gäste haben die Zelte auf unserem Campingplatz gesehen und sofort für die nächste Saison gebucht

Martin Hardenberg und Maaike Martojo,
Eigentümer von Les Charmilles – Frankreich

Trotz der Tatsache, dass die luxuriösesten Unterkünfte zuerst gebucht werden, investiert Camping Les Charmilles weiterhin in alle Segmente: „Wir wollen jedem eine passende Unterkunft anbieten können, außerdem macht uns die Vielseitigkeit einzigartig.“ Die Investitionen folgen jedoch einem roten Faden. „Wir wollen vor allem mehr Ruhe und Platz für unsere Gäste schaffen, die Safarizelte tragen dazu bei. Das bedeutet auch, dass wir eher kleiner als größer werden. In Zukunft möchten wir 60 % der Unterkünfte vermieten, statt wie bisher 20 %. Auf diese Weise können die Gäste unseren Campingplatz noch mehr genießen, denn dafür betreiben wir ihn ja schließlich!“

Sind Sie neugierig, was Safarizelte auf Ihrem Campingplatz oder Canvas-Lodges für Ihren Umsatz bedeuten könnten? Kontaktieren Sie unser erfahrenes Verkaufsteam noch heute.

Sind Sie daran interessiert, Safarizelte auf Ihrem Campingplatz aufzustellen?

  • Bitte kontaktieren Sie uns

  • Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Sie (max. einmal pro Monat) über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich Glamping zu informieren. Möchten Sie keine Updates mehr erhalten? Melden Sie sich einfach über die Schaltfläche am Ende jeder E-Mail ab.